Hier werden bald die Aktiven Mannschaften im Luftgewehr aufgelistet. Die letzten Ergebnisse werden bald im Archiv verfügbar sein.
Das Luftgewehr kann während den Allgemeinen Trainingszeiten geschossen werden.
Für Jugendliche gelten die Jugendtrainingszeiten.

Info zum Luftgewehr

Unter Luftgewehren werden alle Sportgeräte zusammengefasst, die Geschosse mithilfe kalter Gase (i.d.R. Pressluft, selten auch CO2) verschießen. Für den sportlichen Bereich sind Luftgewehre mit einer maximalen Mündungsenergie von 7,5 Joule und einem Kaliber von 4,5mm zugelassen. Das Maximalgewicht beläuft sich über alle Klassen und Unterdisziplinen auf 5.500g. Spezielle Schießkleidung, i.d.R. Schuhe, Hose, Jacke und Handschuh für die Stützhand, ist gestattet.

Das Ziel ist 10m vom Schützen entfernt, die Zehn ist lediglich 0,5mm im Durchmesser groß. Die jeweils niedrigeren Ringe folgen im Abstand von jeweils 2,5mm. Es ist also höchste Präzision erforderlich, bei minimaler Fehlertoleranz. -Quelle: DSB


Technisches

Waffe: Luftdruckgewehr, Kalte Gase (Pressluft- oder CO2) mit Mündungsenergie von 7.5 Joule.

Gewichtsbeschränkung: Gesamtgewicht max. 5.5 Kg.

Anschlag: stehend freihändig oder aufgelegt.

Distanz: 10 Meter.

Munition: Blei-Diabolo Kaliber 4,5 mm.

Klassen: diverse Klassen ab Schüler- (ab 12 Jahre) bis zu den Seniorenklassen.
[Mit Lichtgewehren auch schon ab 6 Jahre]

Wettkampf: 20 Schuss in der Schülerklasse, 40 oder 60 Schuss in den anderen Klassen.

Disziplinen: Luftgewehr (Olympisch), Luftgewehr Mixed Teams (Olympisch), Luftgewehr Auflage.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner